Newsmeldung

Ein gutes Jahr für Union

|   Leichtathletik

Deutlich mehr Kreismeistertitel als im Vorjahr, drei Mal so viel Edelmetall auf Landesebene wie 2016: Die Aktiven des SC Union Lüdinghausen haben 2017 ganz schön abgeräumt. Eine Athletin stach besonders heraus.

Für die Leichtathleten des SC Union Lüdinghausen war es ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr 2017. Entsprechend groß war die Schar derer, die bei der Ehrung der Vereinsbesten im Sportlerheim am Westfalenring jetzt Pokale und Urkunden in Empfang nahmen.

25 Kreismeistertitel hamsterten die Union-Aktiven, „ein deutliches Plus im Vergleich zu 2016“, freut sich Sportwart Klaus Johannknecht. Auf Landesebene gab’s neun Mal Edelmetall für die Lüdinghauser, die ihre Ausbeute im Vergleich zum Vorjahr verdreifachten. Und: Mit Sarah Krause stellte Union – anders als im Vergleichszeitraum – wieder eine DM-Teilnehmerin.

Krause Leichtathletin des Jahres

Kein Wunder also, dass die 14-Jährige mit 409 Punkten und komfortablem Abstand am Wochenende zur Leichtathletin des Jahres gekürt wurde – vor Sarina Fischer (348) und Lucia Maaßen (249). Vielstarterin Krause überzeugte nicht nur als 17. im Blockmehrkampf bei den nationalen Nachwuchs-Titelkämpfen. Gleich drei Mal taucht ihr Name in der Deutschen Bestenliste auf: als 20. im Block Lauf (W?14/2449 Punkte), auf dem gleichen Platz als Mitglied des Union-Quintetts in der Block-Mannschaftswertung (U?16/ 11970) – und als Neunte mit der 3x800-Meter-Staffel der hiesigen Startergemeinschaft, der auch Vereinskollegin Fischer angehört (U16?/?7:25,24 Minuten). Überdies wurde Krause Hallen-Westfalenmeisterin auf ihrer Leib- und Magen-Strecke (2:26,29).

Ebenfalls im bundesweiten Ranking des abgelaufenen Jahres vertreten sind Annika Wunsch (Kugel), Katja Grosse (Block Wurf/Sprint), Lilly Wiethaup (Block Wurf, Diskus), Lucia Maaßen (Block Sprung, 80 Meter Hürden), Fischer (Block Lauf, 300 Meter Hürden, 2000 Meter) und Nele Aundrup. Maaßen, Krause, Fischer, Wiethaup und Grosse sind jene fünf Lüdinghau­serinnen, die in Deutschland in der U?16-Teamwertung im Blockmehrkampf auf Position 20 geführt werden und bei den Westfalenmeisterschaften 2017 Silber gewannen.

Rückschau und Ausblick

Das Treffen nutzte Johannknecht, um auf die Highlights der vergangenen zwölf Monate vor Ort wie den Stadtfestlauf oder die Kreismehrkampfmeisterschaften zurückzuschauen. Beide Veranstaltungen erfahren 2018 eine Neuauflage: am 28. April (Kreismehrkampf) und Mitte September (Stadtfestlauf).

Vorrangiges Thema bei der anschließenden Abteilungsversammlung: der Bau der Leistungssporthalle – und eine mögliche Entlastung der übrigen Sportstätten, von der auch die Leichtathleten profitieren würden. Personelle Änderungen im Vorstand gibt es keine, alle zur Wahl stehenden Funktionäre wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Quelle: Öffnet externen Link in neuem FensterWestfälische Nachrichten - 30.01.2018

Zurück