A1

Nach oben


Trainer/innen - Kontakt

zum Kontakt [Link öffnet als PDF] Öffnet externen Link in neuem Fensterhier

Nach oben


Trotz Gewitter und Verletzter: "Der Faden reißt nicht"

Einen gelungenen Start in die Meisterschafts-Rückrunde gab es für die Lüdinghauser A1. Über 90 Minuten hatten die Rot-Schwarzen das Spiel im Griff, sodass Union-Keeper Jakob Simm nicht einmal ernsthaft eingreifen musste und somit bei nass-kaltem Wetter den undankbarsten Job hatte.

Union-Kapitän Max Schmidt eröffnete in der 20. Minute den Torreigen mit einem schönen Schuss aus der Drehung. Mathis Wichmann legte kurz darauf mit einem Flachschuss das 2:0 nach. Anschließend schickte der Schiedsrichter zunächst beide Teams bei einem durchziehenden Gewitter in die Kabine.

Union A1  -  Brukteria Rorup A1  7:0 (4:0)


Union schadete diese Unterbrechung nicht, denn noch vor dem Halbzeitpfiff schraubten Kai Blomenkemper und Jonas Wienhölter das Ergebnis auf 4:0. Einziger Wermutstropfen: Nachdem schon Mathis Wichmann verletzungsbedingt in der Kabine geblieben war, musste auch Julius Schwenken kurz darauf nach einem unglücklichen Kopfball-Zusammenstoß vom Platz.

Die drückende Überlegenheit hatte jedoch weiterhin Bestand, sodass zunächst Tim Lütke-Brochtrup zum 5:0 und im weiteren Verlauf Jonas Wienhölter und Max Schmidt mit ihren jeweils zweiten Treffern das Endresultat auf 7:0 schraubten.
 
09.03.2019  |  Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Union A1 - Brukteria Rorup A1 7:0 (4:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Test gegen bärenstarke B-Jugend

Das Ergebnis in diesem Testspiel A-Jugend gegen B-Jugend spiegelt den tatsächlichen Spielverlauf nur unzureichend wieder. Das sehr ambitionierte Team aus dem Kreis Recklinghausen (souveräner Tabellenführer Kreisliga A) war das spielerisch bessere Team und ließ den Ball sehr gut durch das Mittelfeld laufen. Die Spielanteile lagen gefühlt bei 60:40 beim SV Hochlar.

Vor den Toren war jedoch das im Schnitt um ein Jahr ältere Union-Team konsequenter und durchsetzungsstärker. Luis Merten erzielte in der ersten Halbzeit einen Doppelpack zur 2:0 Halbzeitführung und hatte noch Pech bei einem Weitschuss an die Unterkante der Latte.

Union A1  -  SV Hochlar B1   3:0 (2:0)

Linus Strotmann ließ im zweiten Durchgang mit einem Kopfballtor das 3:0 folgen.

Der hochverdiente Ehrentreffer blieb den Gästen bei ihrer einzigen echten Torchance kurz vor Schluß verwehrt.

Insgesamt ein laufintensives und interessantes Spiel für beide Seiten.

17.02.2019 | Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Test gegen bärenstarke B-Jugend SV Hochlar [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Union A1 - SuS Olfen A1 3:2 (1:0)

Ein rassiges aber faires Testspiel-Duell lieferten sich beide Teams in diesem A-Jugend-Derby. Über 90 Minuten boten beide Mannschaften ein temporeiches Spiel, in dem Lüdinghausen zu Beginn die besseren Torchancen hatte und somit nach einer guten halben Stunde verdient durch Max Schmidt mit 1:0 in Führung ging. Danach kamen die Gäste vermehrt vor den Union-Strafraum und hatten ihre größte Torchance bei einem Kopfball an den Torpfosten.

In der zweiten Hälfte drehten die Olfener das Ergebnis innerhalb von fünf Minuten. Zunächst könnte Gäste-Stürmer Jonas Rohlmann nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Olfener zum 1:1 Ausgleich. Kurz darauf staubte Jonas Rohlmann einen Torwartfehler ab und es stand 1:2. Lüdinghausen schüttelte sich jedoch nur kurz und gab wieder Gas.

Der verdiente Lohn war der 2:2 Ausgleich durch Mathis Wichmann, an diesem Tag zusammen mit Felix Heck stärkster Union-Akteur. In der 75. Spielminute gab es diesmal einen Elfmeter für die Schwarz-Roten, als Max Keuthage nur durch ein Foul im 16er gebremst werden konnte.

Felix Pickenäcker ließ sich diese Chance zum 3:2 Siegtreffer nicht nehmen. Bei insgesamt ausgeglichenen Spielanteilen aufgrund der Mehrzahl an guten Torchancen ein nicht unverdienter Union-Sieg.

09.02.2019  | Stephan Strotmann

Fotostrecke: Union A1 - SuS Olfen A1 3:2 (1:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

"Schneetraining"

Nach oben

In der Winterpause mal mit einer anderen "Murmel" unterwegs

Union`s U19 dieses Mal nicht mit dem runden Leder unterwegs, sondern mit der Bowling Kugel. Spass "inne Backen" und "Gut Holz" ! Hauptsache die Jungs bekommen immer rechtzeitig ihre "Griffel" aus den Fingertips
:-) .... 

Nach oben

Union im TV: WDR Lokalzeit Münsterland

|   Fußball

Hier geht es zum Fernsehbericht WDR Lokalzeit Münsterland. Öffnet externen Link in neuem FensterSticker Fieber bei Union Lüdinghausen
Lokalzeit Münsterland | 21.12.2018 | Verfügbar bis 28.12.2018 | WDR | Von Alina  

Nach oben

Sticker - Online - Tauschbörse & Info

Für alle Stickerfans , die Sonntag nicht konnten , da ihre Kids zum Beispiel an Hallenturnieren teilgenommen haben. Nicht alle haben Facebook oder anderes "Social Media" ....

Stichwort: Stickerbildertausch

Öffnet externen Link in neuem FensterHier werden die gesuchten und/oder zu tauschenden Bilder mit Nummer publiziert und der Kontakt der Sammlerinnen * Sammler auf ihren/deren Wunsch publiziert.

Die angegebenen Bilder unterliegen keiner Änderung/Aktualisierung. Direkter Kontakt und Nachfrage bei der Tauschpartnerin * Tauschpartner ist erforderlich

Nach oben

Union A1 - Vorwärts Lette A1 2:0 (2:0)

Im Duell der beiden Tabellenersten startete Union furios. Nach drei Minuten schlug Union-Keeper Max Keuthage einen langen Ball auf Florian Hüser, der das Spielgerät mit seiner Schnelligkeit erst an einem Verteidiger und dann auch noch am Gästeschlussmann vorbeispitzelte und zur 1:0 Führung traf. Keine zwei Minuten später konnte Linus Strotmann einen vermeintlich zu langen Ball doch noch erlaufen und auf Mathis Wichmann zurücklegen, der zum 2:0 ins kurze Eck einschoß.

Nach 20 Minuten wäre fast noch das 3:0 gefallen, als Felix Heck einen Freistoß in den Letter Strafraum hob und Felix Pickenäcker diesen per Volleyabnahme an die Latte knallte. Danach kam Lette immer besser ins Spiel, wobei Union jedoch trotzdem fast noch der dritte Treffer geglückt wäre, als Luis Merten noch im letzten Moment zwei Meter vor der Torlinie gestoppt wurde.

In der zweiten Hälfte übernahmen die Gäste mehr und mehr das Spielgeschehen, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Bei Lüdinghausen ging die Ordnung verloren und gelegentliche Konter wurden nicht konsequent zu Ende gespielt.

In den letzten 10 Minuten wurde es jedoch noch einmal richtig spannend. Lette bekam einen Elfmeter zugesprochen, welchen der Schütze jedoch am Union-Gehäuse vorbei schoß. Fünf Minuten vor Schluss leistete sich Lüdinghausens Torwart Max Keuthage noch einen Fehlpass in den Lauf des Stürmers. Er konnte jedoch seinen Fehler selber wieder wettmachen, indem er sich den Ball vom Fuss des einschussbereiten Gästestürmer fischte.

So blieb es beim 2:0 Erfolg für Union, der gleichzeitig die Herbstmeisterschaft bedeutet.

01.12.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Union A1 - Vorwärts Lette A1 2:0 (2:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Union Stickeralben: zum Sammeln, Tauschen und Einkleben ...

|   Fußball

DIE ALBEN SIND NOCH BIS ZUM 05.01.2019 BEI EDEKA WIEWEL AN DER KONRAD-ADENAUER-STRASSE 5 IN LÜDINGHAUSEN ERHÄLTLICH. NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT.

Die Fußballabteilung des SC Union Lüdinghausen zum Sammeln, Tauschen und Einkleben. Über 450 Spielerinnen und Spieler wurden abgelichtet. 


Nach oben

Union A1 - SV Gescher A2 5:0 (1:0)

Die Reserve des SV Gescher hielt das Spiel in der ersten Halbzeit lange offen. Bevor Union das Gästetor in Gefahr brachte, ging der erste gefährliche Schuss in Richtung Lüdinghauser Kasten. Nach 35 Minuten fiel dann das 1:0 für Union etwas überraschend, als ein Gescheraner Abwehrspieler nicht konsequent klärte und Linus Strotmann zur Führung traf. Von nun an wurden die Lüdinghauser Angriffe immer gefährlicher und die knappe Pausenführung war somit verdient.

Union A1  -  SV Gescher A2   5:0 (1:0) 

Im zweiten Durchgang ließen die Rot-Schwarzen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. In der 56. Spielminute legte Luis Merten mustergültig auf Fynn Claasen ab, der aus kurzer Entfernung zum 2:0 und keine 10 Minuten später auch zum vorentscheidenden 3:0 traf. Die Union-Abwehr stand gewohnt sicher, sodass Keeper Max Keuthage eine ruhige zweite Halbzeit hatte. Kurz vor Schluss erhöhten dann noch Sander Weber freistehend vor dem Torwart auf 4:0 und Linus Strotmann nach einer Ecke per Kopfball auf 5:0.

17.11.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Union A1 - SV Gescher A2 5:0 (1:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

SF Merfeld A1 - Union A1 0:5 (0:3)

Auf einem sehr schmalen Kunstrasenplatz entwickelte sich anfangs eine umkämpfte Partie in diesem Spitzenspiel. Union hatte mehr Spielanteile und war das torgefährlichere Team. Felix Pickenäcker, heute mit einer ganz starken Leistung, erzielte in der 17. Minute die 0:1 Führung mit einem strammen Flachschuß ins kurze Eck. Das 0:2 war ein Kabinettstück von Sander Weber, der mit dem Rücken zum Tor mit der Hacke vorbei am Keeper ins Netz traf. Im Union-Strafraum war bis auf einen gefährlichen Eckstoß relativ wenig los. Das 0:3 fiel quasi mit dem Halbzeitpfiff, als Kevin Koc einen langen Pass auf Sander Weber schlug, der dem gegnerischen Torwart wieder keine Chance ließ.

Im zweiten Durchgang ein unverändertes Bild, wobei die Gastgeber jetzt mit einigen Nickeligkeiten auffielen. In der 71. Spielminute nutzte Mathis Wichmann ein Durcheinander in der Merfelder Hintermannschaft zum 0:4, als Max Keuthage einen weiten Einwurf in den Strafraum schmiss. Kurz vor Schluss erzielte Sander Weber aus kurzer Entfernung seinen dritten Treffer an diesem Tage zum 0:5 Endstand.

10.11.2018  |  Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: SF Merfeld A1 - Union A1 0:5 (0:3) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Union A1 - Borussia Darup A1 15:0 (4:0)

Gegen eine ersatzgeschwächte Borussia aus Darup entwickelte sich von Beginn an ein einseitiges Spiel. Linus Strotmann eröffnete in der 8. Spielminute den Torreigen. Vor der Pause erhöhten Felix Pickenäcker, Max Schmidt und Fynn Claassen auf 4:0.

Nach der Halbzeit schwanden beim Gast die Kräfte, sodass das Union etwas für's (bedeutungslose) Torverhältnis tun konnte. Sander Weber und Max Keuthage erhöhten auf 6:0, bevor Felix Pickenäcker die Führung mit einem Viererpack auf 10:0 ausbaute.

Union A1  - Borussia Darup A1   15:0  (4:0)

Es folgten noch weitere Treffer von Max Schmidt, Sander Weber, Jakob Simm per Foulelfmeter und Tim Lütke Brochtrup, ehe der Borussia noch ein Eigentor zum Endstand von 15:0 unterlief.

03.11.2018 | Stephan Strotmann

 

 

Nach oben

„In guten Händen“

|   Fußball

„In guten Händen“ sind unsere Teams , insbesondere auch die Spieler der Bezirksligatruppe, auf jeden Fall in der Praxis für Osteopathie Öffnet externen Link in neuem FensterJohannes Klippel.


In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen

In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen
In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen

Nach oben

Mit dem Platz an der Sonne ging`s in die Herbstferien

|   Fußball

Die Jugendteams des SC Union 08 Lüdinghausen genießen ihre Herbstferien als Tabellenführer. Unions A-Junioren schlugen Dülmen , die Zweitvertretung des ältesten Jugendjahrgangs gewann ihr Heimspiel (Union Lüdinghausen A2 - DJK SF Dülmen A2 4:1). Beide Teams führen "hauchdünn" in ihren Ligen.

Die C-Juniorenteams der Schwarz-Roten sind zur Zeit auch auf Aufstiegskurs, gewannen ihre Spiele. [JSG Buldern|Hiddingsel C1 - Union Lüdinghausen C1 1:2 (0:1) ; Union Lüdinghausen C2 - DJK SF Dülmen C2 8:2)].

Union`s Youngster der E-Junioren rasen durch ihre Gruppe. Sechs Spiele , sechs Siege . Unangefochtener Spitzenreiter. In dieser Qualifikationsgruppe kicken auch die E2 Junioren des Sport Clubs, schlagen sich achtbar (Platz 7).

 

 

Nach oben

DJK Dülmen A1 - Union A1 0:2 (0:1)

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Dülmener mehr Torgefahr ausstrahlten und bei einigen Halbchancen der Führung sehr nahe kamen. Doch die konnte Union in der 20. Spielminute für sich verbuchen, als nach einem Eckstoß der Ball am langen Pfosten bei Max Schmidt landete und der zum 0:1 einschoß. Mit dieser glücklichen Führung im Rücken wurden die Seiten gewechselt.

DJK Dülmen A1  -  Union A1  0:2  (0:1)   

Für die zweite Halbzeit rechneten die Lüdinghauser mit einem Sturmlauf der Hausherren, doch diesem Vorhaben wurde bereits nach einer Minute der Stecker gezogen, als Max Schmidt eine Flanke vor das Dülmener Tor brachte und Felix Pickenäcker zum 0:2 ins Netz traf.

Von nun an bestimmte Union das Spielgeschehen. Dülmen kam nur noch einmal bei einem nicht gegebenen Abseitstor gefährlich vor den Union-Kasten. Ansonsten war jetzt Lüdinghausen das torgefährlichere Team und hätte das Ergebnis bei einigen guten Möglichkeiten noch ausbauen können.

13.10.2018|Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: DJK Dülmen A1 - Union A1 0:2 (0:1) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Union bleibt weiter oben dran

Bei sommerlichen Temperaturen landete Union einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.
Lüdinghausens Spielmacher Mathis Wichmann bediente in der 6ten Spielminute Sander Weber, der frei vor dem Gästekeeper zum 1:0 einschoss. Keine zehn Minuten später leitete wieder Mathis Wichmann diesmal auf Max Schmidt weiter, der zum 2:0 vollendete.

Union A1 - JSG Buldern/Hiddingsel A1 4:0 (2:0)  

Danach schalteten die Schwarz-Roten im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück, sodass die Partie verflachte. In der 65. Minute profitierte Mathis Wichmann von einem Fehler des Gäste-Torwarts und erzielte selber das 3:0. Kurz vor Schluss konnte Jonas Even noch auf 4:0 erhöhen. 

06.10.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Union A1 - JSG Buldern/Hiddingsel A1 4:0 (2:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Aus im Pokal

Bei einem der Meisterschaftsfavoriten der Kreisliga A gab es für das Lüdinghauser Team die erwartete Niederlage und somit das Pokal-Aus. Union zeigte dabei jedoch eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Partien und machte es Gescher schwer eine Runde weiter zu kommen.

Die Hausherren hatten zwar von Beginn an mehr Spielanteile, aber Lüdinghausen beschränkte sich nicht nur auf's Verteidigen und hätte sogar in Führung gehen können. Linus Strotmann hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und zu Mathis Wichmann gepasst, dessen Schuß aber vom Gescheraner Torwart pariert wurde.

SV Gescher A1  -  Union A1  3:0 (1:0)  

In der 34. Spielminute fiel dann das 1:0 für die Gastgeber, als nach einem Eckstoß der Ball an Freund und Feind vorbei unglücklich ins Tor flog. Im zweiten Durchgang waren gerade 5 Minuten gespielt, als Gescher nach einem Einwurf schneller reagiert und aus spitzem Winkel auf 2:0 erhöhte. Jetzt wurden die Beine immer schwerer und die Entlastungsangriffe immer seltener.

Die Union-Abwehr um Kai Blomenkemper und Kevin Koc ließ jedoch weiterhin kaum hochkarätige Chancen zu. Das 3:0 resultierte kurz vor Schluss aus einem Distanzschuss, der endgültig das verdiente Erreichen der nächsten Pokalrunde für Gescher bedeutete.

Aber mit der heute gezeigten Leistung können auch die Schwarz-Roten die nächsten Spiele mit Zuversicht angehen.   

03.10.2018  |  Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: SV Gescher A1 - Union A1 3:0 (1:0) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

A Jugend im Pokal - Mittwoch im Achtelfinale

Öffnet externen Link in neuem FensterAchtelfinale im Pokal
Union ist gewarnt. Im Pokal geht`s für die Unionisten gegen den SV Gescher. Union ist gewarnt , hat der SVG doch Fortuna Seppenrade mit einem 12:0 aus dem Pokal geschossen.

Nach oben

GW Nottuln A2 - Union A1

Einen verdienten Auswärtssieg gab es für Union in Nottuln. Dies war jedoch so ziemlich die einzig positive Nachricht nach einem sehr schwachen Auftritt der Lüdinghauser.

In der ersten Halbzeit hatten die Schwarz-Roten zwar gefühlte 70 % Ballbesitz, wobei jedoch kaum Torchancen herausgespielt wurden. Lediglich nach einer halben Stunde wurde Linus Strotmann auf der linken Seite schön freigespielt und dessen Hereingabe verwertete Fynn Claassen zur 1:0 Führung.

In der zweiten Halbzeit häuften sich die Abspielfehler, sodass nun auch die Gastgeber zu Torchancen kamen, zwei davon landeten jeweils am Lüdinghauser Pfosten. Die sich bietenden Konterchancen spielte Union nicht konsequent zu Ende, sodass es zum Schluss noch zu einer Zitterpartie wurde. Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit, als Fynn Claassen auf Luis Merten ablegte, der zum 2:0 einschob. 

29.09.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Union A1 - DJK Rödder 1:1 (1:0)

Gegen die starke Offensive der Gäste war die Union-Defensive voll gefordert. Zwingende Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten nicht, bis Sander Weber in der 20. Minute  das 1:0 für Lüdinghausen gelang. Mit dieser Führung wurden auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild kaum. Beide Seiten neutralisierten sich weitgehend, wobei Rödder das gefährlichere Team blieb. Folgerichtig kamen die Gäste in der 79. Spielminute zum hochverdienten Ausgleich, welcher gleichzeitig das Endergebnis von 1:1 bedeutete.  

22.09.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

A-Jugend zuhause gegen den Tabellenführer

|   Fußball

Nach dem spielfreien Samstag (der Gegner Ledgen/Asbeck hatte abgesagt) erwartet Union`s ältester Jugendjahrgang den Tabellenführer aus Rödder. Union Lüdinghausen - SG DJK Rödder Samstag Anstoß: 16.00 Uhr.

Öffnet externen Link in neuem FensterAchtelfinale im Pokal
Union ist gewarnt. Im Pokal geht`s für die Unionisten gegen den SV Gescher. Union ist gewarnt , hat der SVG doch Fortuna Seppenrade mit einem 12:0 aus dem Pokal geschossen.

Nach oben

Pokal

Nur vier Tage nachdem sich beide Teams in der Meisterschaft begegneten, gab es heute sofort eine Neuauflage der Begegnung, diesmal im Pokal. Es dauerte nur fünf Minuten bis Julius Schwenken mit dem 1:0 die Weichen auf einen erneuten Union-Sieg stellte. Keine drei Minuten später erhöhte Sander Weber auf 2:0.

Nach einer halben Stunde köpfte Felix Pickenäcker den Ball zum 3:0 in den Torwinkel. Noch vor der Halbzeit erhöhte Fynn Claassen auf 4:0, bevor die Gäste mit einem Eigentor auch noch das 5:0 beisteuerten.

Union A1  -  Brukteria Rorup A1   8:1 (5:0)

Im Gefühl des sicheren Sieges begannen die Schwarz-Roten die zweite Halbzeit etwas lässig, was Rorup sofort mit dem Anschlusstreffer zum 5:1 bestrafte. Ab der 65. Minute übernahm Union mit dem 6:1 durch Sander Weber wieder die Spielkontrolle. Linus Strotmann in der 81. und Luis Merten in der 90. Minute erhöhten das Ergebnis noch auf 8:1. 

12.09.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Saisoneröffnung der Union-Fußballer : Fair Play wird gelebt

|   Fußball

„ Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚Union vereint‘. “ Abteilungsleiter Markus Bohr

Im Verlauf des Tages erwarteten die Spielerinnen und Spieler Vorträge des ehemaligen Union-Spielers Matthias Watermann rund um die Themen Integration, Fairplay und Respekt. Schon bei der Eröffnung stellte Andreas Middrup klar: „Sport geht nur mit Respekt.“ Auch Abteilungsleiter Markus Bohr betonte: „Ohne funktioniert es nicht. Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚ Union vereint‘.“

Für die Mannschaften war es daher Ehrensache, bei den Vorträgen geschlossen zu erscheinen. Das Deutsche Rote Kreuz informierte über Sportverletzungen, die neue Union-Kollektion wurde präsentiert und mit einer Hüpfburg, einer Football-Dartscheibe sowie einer Torwand bot der Verein den Gästen jede Menge Beschäftigung. Die gute Zusammenarbeit zwischen dem ASMC Lüdinghausen, dem SC Union 08 und der Interessengemeinschaft Struck wurde am Sonntag noch einmal unterstrichen: Der ASMC stellte sein Vereinsheim zur Verfügung und die Struckler sorgten – ergänzt von einer Kuchentheke des SC Union – für die Versorgung der Gäste. „Nachbarschaft wird von allen drei Seiten wirklich gelebt“, freute sich Bohr.  Auch der Struckvorsitzende Michael Oestermann erklärte: „Es ist ein nettes Miteinander. Wir helfen, wo wir können.“ Ob als Zuschauer oder mit dem Fuß am Ball – Gäste und Mitglieder fieberten in geselliger Runde dem Anpfiff zum Heimspiel entgegen. WN| Arno Wolf Fischer Öffnet externen Link in neuem Fenster...weiter

„ Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. “ Bürgermeister Richard Borgmann. Das Bild spricht Bände ... Foto: Arno Wolf Fischer |WN
„ Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. “ Bürgermeister Richard Borgmann. Das Bild spricht Bände ... Foto: Arno Wolf Fischer |WN
Über 400 Kickerinnen und Kicker der Fußballabteilung aller Altersgruppen von Union 08 Lüdinghausen kamen am Sonntag beim Aktionstag im Westfalenring-Stadion zusammen. Foto: Arno Wolf Fischer |WN
Über 400 Kickerinnen und Kicker der Fußballabteilung aller Altersgruppen von Union 08 Lüdinghausen kamen am Sonntag beim Aktionstag im Westfalenring-Stadion zusammen. Foto: Arno Wolf Fischer |WN

Nach oben

Keeper mit Dreierpack

Zum Saisonauftakt ging es für die Lüdinghauser A-Jugend nach Rorup. Von Beginn an bestimmten die Schwarz-Roten das Spielgeschehen. Die Abwehr um die beiden souveränen Innenverteidiger Kevin Koc und Jonas Even ließ während der kompletten 90 Minuten keine echte Torchance der Gastgeber zu.

In der Offensive fehlte Union jedoch zunächst die Durchschlagskraft. Nach einer halben Stunde fiel dann die überfällige Führung, als Jan Rüschkamp den Ball auf Max Keuthage verlängerte, der freistehend zum 0:1 einschieben konnte.

Brukteria Rorup A1 - Union A1  0:4 (0:1) 

Im zweiten Durchgang ergaben sich in regelmäßigen Abständen weitere Lüdinghauser Chancen. Julius Schwenken legte für Sander Weber auf und es stand 0:2. Beim 0:3 schickte Max Schmidt seinen Namensvetter Max Keuthage auf die Reise, der aus spitzem Winkel traf. Kurz vor Schluss wurde Linus Strotmann im Strafraum gefoult, sodass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied.

Max Keuthage, sonst eigentlich Torwart, aber heute als Stürmer aufgestellt, verwandelte sicher zum 0:4 Endstand und schnürte damit seinen persönlichen Dreierpack.

08.09.2018 | Stephan Strotmann

Nach oben

Fotostrecke: Brukteria Rorup A1 - Union A1 0:4 (0:1) [bereitgestellt von Knut Schmidt]

Nach oben

Sonntag: Saisoneröffnung der Fußballabteilung

|   Fußball

Los geht`s bei den Schwarz-Roten am 09. September um 10:08 Uhr. Alle Teams der heimischen Fußballabteilung stellen sich vor.

"Vor allen Dingen unsere Kleinsten und Jugendlichen fiebern dem Termin entgegen, geht doch auch da endlich wieder die Saison los, nachdem die Großen, schon losgelegt haben. Selbstverständlich sind auch alle Nichtmitglieder, die unsere Fußballabteilung kennenlernen möchten, herzlichst willkommen. Insbesondere freuen wir uns auch auf viele Ehemalige." sagt der Unionverantwortliche stellvertretend für alle Lederkünstlerinnen und - künstler des Sport Clubs.

Los geht`s bei den Schwarz-Roten am 09. September um 10:08 Uhr. Alle Teams der heimischen Fußballabteilung stellen sich vor.

Eingerahmt in eine Tombola können sich die Kleinsten unter anderem in einer XXL - Hüpfburg und bei Geschwindigkeitsschiessen vergnügen. Union kreiert ein eigenes Stickerheft, in Zusammenarbeit mit den Stickerfreunden. Hier wird  jedes Kind abgelichtet.

Der DRK Ortsverband Lüdinghausen|Seppenrade führt neben der sanitätsdienstlichen Unterstützung auf dem Westfalenring, Kurzschulungen zum Thema -" Erstversorgung bei Sportverletzungen " im Vereinsheim des ADAC, durch. Teilnehmen können alle interessierten Eltern - Betreuer und Trainer. 

Für Mannschaftsverantwortliche,Trainer und Betreuer bietet Union Kurzschulungen im Clubheim zum Thema "Impulsausbildung (Motivationstips; Besprechungen uvm.)" an. Aus der Praxis für die Praxis wird Matthias Watermann [Watermann, Plegge und Pfeiler GbR] neue Konzepte vorstellen. 

Natürlich darf die Präsentation der neuen Union Kollektionen durch den Ausstatter Bomholt aus Nordkirchen nicht fehlen.

Für das leibliche Wohl werden die Struck Jäger sorgen, so das es den Besuchern auf dem Westfalenring, an nichts fehlen wird.

Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr (Foto) freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.

Wann?: Sonntag, 09. Sep. 2018 ab 10:08 Uhr
Wo?: Stadion Westfalenring, 59348 Lüdinghausen

Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.
Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.

Nach oben

A-Junioren Kreisliga B

Zwei Gruppen á 12/14 Mannschaften , die eine Hin- und Rückrunde spielen. Es gibt keine Findungsrunde. Der Meister steigt in die Kreisliga A auf, die Tabellenzweiten ermitteln einen dritten Aufsteiger.

Nach oben

Wer spielt, erfährt man nur am Platz

|   Fußball

Seit dem 25. Mai sind die neuen Datenschutzbestimmungen der EU in Kraft. Auswirkungen zeigen sich auch im Amateurfußball. Es gibt nicht wenige Spieler/innen im Jugendbereich, die sich wundern, dass sie nicht mehr in der Mannschaftsaufstellung auftauchen.

Datenschutz im Fußball 

Jahrelang war es im Amateurfußball problemlos möglich, die Aufstellungen der Mannschaften auf der Plattform fussball.de einzusehen. So erfuhr jeder bequem , ob Tochter, Sohn oder Freunde von ihren Trainern eingesetzt wurden.Das ist vorbei.

Die neue EU-Datenschutzverordnung sorgt dafür, dass man vor allem bei den Junioren/innen-Teams wohl nur noch am Platz erfährt, wer spielt und wer nicht. Im Internet findet man stattdessen vielfach das Kürzel „k.A.“, also keine Angabe. Dort, wo sonst die Spielernamen angegeben waren.

Verbände wollen Kinder schützen

„Die Änderungen (der Datenschutzverordnung) haben die Landesverbände vorerst dazu bewogen, die schutzwürdigen Interessen der betroffenen Kinder unter 16 Jahren dem berechtigten Interesse an einer Veröffentlichung überwiegen zu lassen und daher die Veröffentlichung bis zu diesem Alter nur noch auf Grundlage einer Einwilligung vorzunehmen“, heißt es beim Deutschen Fußball-Bund.

Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte. Das braucht er jetzt zunächst nicht mehr. Die Daten, in dem Fall der Name, bleiben geschützt und der Öffentlichkeit verborgen. Wenn er möchte, dass ihr/sein Name zu lesen ist, muss eine Einwilligung erfolgen.

„Eine Veröffentlichung der Spielernamen ist demnach bei unter 16-Jährigen – beziehungsweise im Landesverband Berlin bei unter 18-Jährigen – nur möglich, wenn eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt oder der Spieler/in eine entsprechende Einwilligung in seinem fussball.de-Profil erklärt hat“, heißt es vom DFB. 

Eltern müssen ihr Einverständnis geben

Fussball.de ist eine Plattform, auf der die Informationen aus dem dfb.net ausgespielt werden, wo wiederum Mannschaftsverantwortliche ihre Einstellungen vornehmen und Aufstellungen offiziell eintragen. Der DFB verweist darauf, dass es vom Verband ein offizielles Formular gebe, auf dem die Eltern ihr Einverständnis geben sollen, dass sich die Jugendspieler (zwischen 13 und 15) ein Profil bei fussball.de erstellen dürfen.

Vereine sind verunsichert

Gespräche mit vielen Vereinsverantwortlichen zeigen klar, dass die neue Datenschutzverordnung vor allem zwei Dinge mit sich bringt: Unsicherheit und Mehrarbeit. 

Offizielle Mitteilungen gehen nicht mehr raus

Auch das Kommunikationsverhalten des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen hat sich durch die neuen Bestimmungen verändert. So dürfen die Öffentlichen Mitteilungen, in denen Informationen über Sperren und Strafen bekannt gemacht wurden, Medienvertretern und /oder Interessierten nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte.
Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte.

Nach oben

Erfolgreich in die Zukunft
Rückblick: Öffnet internen Link in neuem FensterAls B-Junioren Meister und Aufstieg in die Bezirksliga

Die Saison 2017 | 18 im Rückblick. Alle Berichte , Fotostrecken und Öffnet internen Link in neuem Fenstermehr

Nach oben