D2

Nach oben


Trainer/innen - Kontakt

zum Kontakt [Link öffnet als PDF] Öffnet externen Link in neuem Fensterhier

Nach oben


"Lüdinghausen außer Rand und Band ....." - Stickeralben auf Erfolgskurs

|   Fußball

Wenn der Trainingsbeginn vorverlegt wird, weil man persönlich noch Sticker tauschen muss. Wenn bei Edeka Wiewel mehr Alben vertickt werden als "Fleisch und Käse". Wenn auch auf  Facebook "getauscht" wird bis "die Socken qualmen.  .... Dann wird das Heft wohl ein Erfolg  ;-) ...


  • Die Fußballabteilung des SC Union Lüdinghausen zum Sammeln, Tauschen und Einkleben. Über 450 Spielerinnen und Spieler wurden abgelichtet. 
  • DIE ALBEN SIND VOM 11.11.2018 BIS 05.01.2019 BEI EDEKA WIEWEL AN DER KONRAD-ADENAUER-STRASSE 5 IN LÜDINGHAUSEN ERHÄLTLICH. NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT.

Nach oben

Union Stickeralben: zum Sammeln, Tauschen und Einkleben ...

|   Fußball

Die Fußballabteilung des SC Union Lüdinghausen zum Sammeln, Tauschen und Einkleben. Über 450 Spielerinnen und Spieler wurden abgelichtet. 

DIE ALBEN SIND VOM 11.11.2018 BIS 05.01.2019 BEI EDEKA WIEWEL AN DER KONRAD-ADENAUER-STRASSE 5 IN LÜDINGHAUSEN ERHÄLTLICH. NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT.

Nach oben

„In guten Händen“

|   Fußball

„In guten Händen“ sind unsere Teams , insbesondere auch die Spieler der Bezirksligatruppe, auf jeden Fall in der Praxis für Osteopathie Öffnet externen Link in neuem FensterJohannes Klippel.


In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen

In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen
In guten Händen: Seit Oktober befinden sich die Therapieräume im Marien-Campus in der Mühlenstraße 35 | 59348 Lüdinghausen

Nach oben

Sieg und Niederlage

Nach großem Kampf , um unseren glänzend aufgelegten "Schnapper" Johann Homann, unterlagen wir am Ende 0:1 gegen den Tabellenzweiten. Kurz vor Schluß hatten wir Pech bei einem Lattentreffer von Connor Mußmann. Den anschließenden Abpraller setzte Yannick Meschede nur knapp über das Gehäuse.

Auswärtssieg in Billerbeck 

Beim Auswärtsspiel in Billerbeck II ging es darum, unsere guten Leistungen auch in Tore und Punkte umzusetzen. Wir waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Tim Heinemann erzielte die Führung (9.).
In der ersten Halbzeit unsere Union Youngster dominant. Bei den wenigen Vorstößen der Billerbecker, war Torhüter Johann Homann ein sicherer Rückhalt. In der 22. und 25. erzielten Mika Schütte und Benedikt Kollenberg die weiteren Tore.
  
Nach der Pause fanden wir schwer in das Spiel zurück. Billerbeck auf Augenhöhe. Mit dem 4:0 von Benedikt Kollenberg erlahmte die Gegenwehr und Connor Mußmann, Mika Schütte, Henri Schneider und Yannick Meschede stellten den auch in dieser Höhe verdienten Endstand (8:0) her.

Marcus Meschede | 09.10.2018

Nach oben

Zu hohe Niederlage

Bei der Ersten Mannschaft aus Lette begannen wir gut. Gegen einen starken Gegner ließen wir hinten nicht viel zu. Vorne hatte Henri Schneider zweimal die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Lettes Torwart. Yannick Meschede nur kurze Zeit später am Pfosten.
Eine Führung wäre zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen. Danach gestaltete sich das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen.

Nach der Pause Vorwärts Lette feldüberlegen, aber ohne das wir in große Schwierigkeiten kamen. Das änderte sich in der 45.Spielminute (2:0). Lette mit einem Doppelschlag. Wir warfen alles nach vorne und liefen in einen Konter (55.). Das war die Entscheidung. Wir konnten die Enttäuschung nach einer sehr guten Leistung nicht abschütteln und kassierten in den Schlußminuten noch zwei Treffer. 0:5. Eine Niederlage, die deutlich zu hoch ausfiel.

Marcus Meschede | 26.09.2018

Nach oben

Steverduell endet Unentschieden

Ein relativ ausgeglichenes Spiel, mit leichten spielerischen Vorteilen für uns. Aber mit dem ersten Torschuss (12.) ging Olfen in Führung. Nach einem Foul an Jan-Malte Steinzen warteten alle Beteiligten auf den fälligen Strafstosspfiff. Vergeblich.

So ging es mit dem Rückstand in die Pause, ein Aluminiumtreffer verhinderte den Ausgleich.

In der zweiten Spielhälfte wurden wir deutlich stärker. Einen Freistoß von Henri Schneider (43.) fälschte ein Olfener Abwehrspieler unhaltbar ab. Yannick Meschede , Connor Mußmann und Henri Schneider scheiterten in der Folgezeit an dem glänzend aufgelegten Torhüter unseres Stevernachbarn.

Olfen stets gefährlich, aber Hannes Henke und Ben Kokott behielten in jeder Situation die absolute Kontrolle. So mussten wir uns, trotz spielerischer Überlegenheit, mit einem Unentschieden zufrieden geben....  

Marcus Meschede | 16.09.2018

Nach oben

U12 Turnier: Schalke verteidigt Titel

|   Fußball

Vor rund 500 Zuschauern zeigten die Youngster ihr Können. Gewonnen hat der FC Schalke 04. 
Im Finale bezwangen die Kids aus der Knappenschmiede die StP - Auswahl Albersloh (3:0). 
Platz drei belegte der StP Marl. Im kleine Finale gewann Marl gegen den StP Hochmoor mit 3:1. Der StP Seppenrade wurde 10.

Foto: www.freiraumplus.de

Nach oben

Erstes Pflichtspiel

In der ersten Halbzeit waren wir der DJK Dülmen II haushoch überlegen. Unser Torwart Connor Mußmann hatte drei Ballkontakte, jeweils nach Rückpässen. Leider konnten wir unsere Überlegenheit nicht in Torchancen um münzen. Mit dem Halbzeitpfiff erlöste uns Jan-Malte Steinzen mit dem 1:0.

Anfang der zweiten Halbzeit den Faden verloren

Schon kurz nach Wiederanpfiff hätte Dülmen den Ausgleich erzielen müssen. Schnapper Connor Mußmann parierte einige Male gut, hielt unser Team im Spiel, konnte aber den Ausgleichstreffer (39.), nicht verhindern. Das 1:2 (44.) rüttelte uns wieder wach.

Nur vier Minuten später erzielte Mika Schütte den Ausgleich. Union bestimmte das Spiel, Dülmen lauerte auf Konter. Yannick Meschede, Jan-Malte Steinzen und Moritz Rethmann hatten noch Chancen zum Siegtreffer.

Aber auch die DJK  konnte in einigen brenzligen Situationen nur im allerletzten Moment gestoppt werden.

Marcus Meschede | 16.09.2018

Nach oben

2:2 und 1:1

Union`s Youngster starten mit zwei Unentschieden in ihre neue Saison. 

Nach oben

Saisoneröffnung der Union-Fußballer : Fair Play wird gelebt

|   Fußball

„ Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚Union vereint‘. “ Abteilungsleiter Markus Bohr

Im Verlauf des Tages erwarteten die Spielerinnen und Spieler Vorträge des ehemaligen Union-Spielers Matthias Watermann rund um die Themen Integration, Fairplay und Respekt. Schon bei der Eröffnung stellte Andreas Middrup klar: „Sport geht nur mit Respekt.“ Auch Abteilungsleiter Markus Bohr betonte: „Ohne funktioniert es nicht. Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚ Union vereint‘.“

Für die Mannschaften war es daher Ehrensache, bei den Vorträgen geschlossen zu erscheinen. Das Deutsche Rote Kreuz informierte über Sportverletzungen, die neue Union-Kollektion wurde präsentiert und mit einer Hüpfburg, einer Football-Dartscheibe sowie einer Torwand bot der Verein den Gästen jede Menge Beschäftigung. Die gute Zusammenarbeit zwischen dem ASMC Lüdinghausen, dem SC Union 08 und der Interessengemeinschaft Struck wurde am Sonntag noch einmal unterstrichen: Der ASMC stellte sein Vereinsheim zur Verfügung und die Struckler sorgten – ergänzt von einer Kuchentheke des SC Union – für die Versorgung der Gäste. „Nachbarschaft wird von allen drei Seiten wirklich gelebt“, freute sich Bohr.  Auch der Struckvorsitzende Michael Oestermann erklärte: „Es ist ein nettes Miteinander. Wir helfen, wo wir können.“ Ob als Zuschauer oder mit dem Fuß am Ball – Gäste und Mitglieder fieberten in geselliger Runde dem Anpfiff zum Heimspiel entgegen. WN| Arno Wolf Fischer Öffnet externen Link in neuem Fenster...weiter

„ Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. “ Bürgermeister Richard Borgmann. Das Bild spricht Bände ... Foto: Arno Wolf Fischer |WN
„ Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. “ Bürgermeister Richard Borgmann. Das Bild spricht Bände ... Foto: Arno Wolf Fischer |WN
Über 400 Kickerinnen und Kicker der Fußballabteilung aller Altersgruppen von Union 08 Lüdinghausen kamen am Sonntag beim Aktionstag im Westfalenring-Stadion zusammen. Foto: Arno Wolf Fischer |WN
Über 400 Kickerinnen und Kicker der Fußballabteilung aller Altersgruppen von Union 08 Lüdinghausen kamen am Sonntag beim Aktionstag im Westfalenring-Stadion zusammen. Foto: Arno Wolf Fischer |WN

Nach oben

Sonntag: Saisoneröffnung der Fußballabteilung

|   Fußball

Los geht`s bei den Schwarz-Roten am 09. September um 10:08 Uhr. Alle Teams der heimischen Fußballabteilung stellen sich vor.

"Vor allen Dingen unsere Kleinsten und Jugendlichen fiebern dem Termin entgegen, geht doch auch da endlich wieder die Saison los, nachdem die Großen, schon losgelegt haben. Selbstverständlich sind auch alle Nichtmitglieder, die unsere Fußballabteilung kennenlernen möchten, herzlichst willkommen. Insbesondere freuen wir uns auch auf viele Ehemalige." sagt der Unionverantwortliche stellvertretend für alle Lederkünstlerinnen und - künstler des Sport Clubs.

Los geht`s bei den Schwarz-Roten am 09. September um 10:08 Uhr. Alle Teams der heimischen Fußballabteilung stellen sich vor.

Eingerahmt in eine Tombola können sich die Kleinsten unter anderem in einer XXL - Hüpfburg und bei Geschwindigkeitsschiessen vergnügen. Union kreiert ein eigenes Stickerheft, in Zusammenarbeit mit den Stickerfreunden. Hier wird  jedes Kind abgelichtet.

Der DRK Ortsverband Lüdinghausen|Seppenrade führt neben der sanitätsdienstlichen Unterstützung auf dem Westfalenring, Kurzschulungen zum Thema -" Erstversorgung bei Sportverletzungen " im Vereinsheim des ADAC, durch. Teilnehmen können alle interessierten Eltern - Betreuer und Trainer. 

Für Mannschaftsverantwortliche,Trainer und Betreuer bietet Union Kurzschulungen im Clubheim zum Thema "Impulsausbildung (Motivationstips; Besprechungen uvm.)" an. Aus der Praxis für die Praxis wird Matthias Watermann [Watermann, Plegge und Pfeiler GbR] neue Konzepte vorstellen. 

Natürlich darf die Präsentation der neuen Union Kollektionen durch den Ausstatter Bomholt aus Nordkirchen nicht fehlen.

Für das leibliche Wohl werden die Struck Jäger sorgen, so das es den Besuchern auf dem Westfalenring, an nichts fehlen wird.

Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr (Foto) freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.

Wann?: Sonntag, 09. Sep. 2018 ab 10:08 Uhr
Wo?: Stadion Westfalenring, 59348 Lüdinghausen

Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.
Nicht nur Abteilungsleiter Markus Bohr freut sich auf die Saisoneröffnung der Fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen.

Nach oben

Wer spielt, erfährt man nur am Platz

|   Fußball

Seit dem 25. Mai sind die neuen Datenschutzbestimmungen der EU in Kraft. Auswirkungen zeigen sich auch im Amateurfußball. Es gibt nicht wenige Spieler/innen im Jugendbereich, die sich wundern, dass sie nicht mehr in der Mannschaftsaufstellung auftauchen.

Datenschutz im Fußball 

Jahrelang war es im Amateurfußball problemlos möglich, die Aufstellungen der Mannschaften auf der Plattform fussball.de einzusehen. So erfuhr jeder bequem , ob Tochter, Sohn oder Freunde von ihren Trainern eingesetzt wurden.Das ist vorbei.

Die neue EU-Datenschutzverordnung sorgt dafür, dass man vor allem bei den Junioren/innen-Teams wohl nur noch am Platz erfährt, wer spielt und wer nicht. Im Internet findet man stattdessen vielfach das Kürzel „k.A.“, also keine Angabe. Dort, wo sonst die Spielernamen angegeben waren.

Verbände wollen Kinder schützen

„Die Änderungen (der Datenschutzverordnung) haben die Landesverbände vorerst dazu bewogen, die schutzwürdigen Interessen der betroffenen Kinder unter 16 Jahren dem berechtigten Interesse an einer Veröffentlichung überwiegen zu lassen und daher die Veröffentlichung bis zu diesem Alter nur noch auf Grundlage einer Einwilligung vorzunehmen“, heißt es beim Deutschen Fußball-Bund.

Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte. Das braucht er jetzt zunächst nicht mehr. Die Daten, in dem Fall der Name, bleiben geschützt und der Öffentlichkeit verborgen. Wenn er möchte, dass ihr/sein Name zu lesen ist, muss eine Einwilligung erfolgen.

„Eine Veröffentlichung der Spielernamen ist demnach bei unter 16-Jährigen – beziehungsweise im Landesverband Berlin bei unter 18-Jährigen – nur möglich, wenn eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt oder der Spieler/in eine entsprechende Einwilligung in seinem fussball.de-Profil erklärt hat“, heißt es vom DFB. 

Eltern müssen ihr Einverständnis geben

Fussball.de ist eine Plattform, auf der die Informationen aus dem dfb.net ausgespielt werden, wo wiederum Mannschaftsverantwortliche ihre Einstellungen vornehmen und Aufstellungen offiziell eintragen. Der DFB verweist darauf, dass es vom Verband ein offizielles Formular gebe, auf dem die Eltern ihr Einverständnis geben sollen, dass sich die Jugendspieler (zwischen 13 und 15) ein Profil bei fussball.de erstellen dürfen.

Vereine sind verunsichert

Gespräche mit vielen Vereinsverantwortlichen zeigen klar, dass die neue Datenschutzverordnung vor allem zwei Dinge mit sich bringt: Unsicherheit und Mehrarbeit. 

Offizielle Mitteilungen gehen nicht mehr raus

Auch das Kommunikationsverhalten des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen hat sich durch die neuen Bestimmungen verändert. So dürfen die Öffentlichen Mitteilungen, in denen Informationen über Sperren und Strafen bekannt gemacht wurden, Medienvertretern und /oder Interessierten nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte.
Bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Namen von 13- bis 16-jährigen Nachwuchskickern nur dann nicht veröffentlicht, wenn zum Beispiel Trainer sich nicht in die Karten gucken lassen wollten ( Unerlaubter Spielereinsatz in mehreren Mannschaften usw.) oder wenn der Spieler/in ausdrücklich widersprochen hatte.

Nach oben