Newsmeldung

Junge Unionisten in Coesfeld fünf Mal ganz vorn

|   Leichtathletik

In Coesfeld trumpfte der Nachwuchs des SC Union Lüdinghausen groß auf. Besonders erfolgreich waren die Jüngsten. Eine Ältere gab nach langer Leidenszeit ein vielversprechendes Comeback.

Mit fünf Kreismeistertiteln und insgesamt zehn Mal Edelmetall kehrten die Leichtathleten des SC Union Lüdinghausen von den Kreisstaffelmeisterschaften in Coesfeld zurück. Während die Steverstädter bis zur U?12 noch vereinsintern starteten und vier Mal auf dem Podest standen, gingen die restlichen sechs Medaillen auf das Konto der Startgemeinschaft Kreis Lüdinghausen, bestehend aus jungen Sportlern des SC Union, des SuS Olfen und des FC Nordkirchen.

Doppelsieg bei den Jüngsten

Bei den Jüngsten (U?10) waren insbesondere die Sprintstaffeln über sechs Mal 50 Meter dominierend. Die von Katja Pauly trainierten Aktiven gingen gleich mit drei Teams an den Start. Am Ende gab es einen Doppelerfolg. Gold holten sich überlegen Paul Stork, Felix Sargin, Sören Schumacher, Greta Burhöi, Carla Grewe und Helena Mußhoff in 64,40 Sekunden. Platz zwei holten Mila Schürjan, Marit Rips, Julia Baumeister, Lotta Kastner, Mia Kronenberg und Christin Roß (67,30). Baumeister, Burhöi und Rips lieferten zudem ein beeindruckendes Rennen über drei Mal 800 Meter und sicherten sich Titel Nummer zwei mit großem Vorsprung (10:13,60 Minuten). Die Union-Jungs (Stork, Sargin, Luc Westermann holten Bronze.

In der Klasse U?14 waren Anina Wulfert und Frida Burhöi gemeinsam mit den Nordkirchenerinnen Hanna Schlieker und Merita Böhm am Start über vier Mal 75 Meter. Nachdem die starken Coesfelderinnen den Staffelstab verloren hatten, war der Weg frei für das SG-Quartett – der dritte Titel mit Union-Beteiligung. Die Siegerzeit (41,82 Sekunden) könnte am Ende des Jahres zum Einzug in die westfälische Bestenliste reichen. Über drei Mal 800 Meter wurden Ella Müller, Wulfert und die Olfenerin Sarah Lübbert Zweite in starken 8:28,25 Minuten.

Starkes Fischer-Comeback

Bei der weiblichen Jugend U?16 landeten Gesa Badde, Greta Bücker, Charlotte Stoffel und die Nordkirchenerin Nora Hölscher auf Rang drei im Sprint (57,56). Die U?18 des SC Union (Lilly Wiethaup, Sarina Fischer, Katja Grosse, Lucia Maaßen) distanzierte in einem spannenden Finish den SuS Stadtlohn um eine halbe Sekunde. 52,43 Sekunden lautete die Siegerzeit.

Fischer, die nach langer Verletzungspause ihren ersten Wettkampf bestritt, ging auch über drei Mal 800 Meter an den Start. Zusammen mit Nora Hölscher (Nordkirchen) und Louisa Legge (Olfen) wurde die Lüdinghauserin Kreismeister (7:51,51 Minuten. Bei den westfälischen Meisterschaften startet Fischer voraussichtlich über 1500 Meter.

Zurück