Newsmeldung

Verein wird 111 - Das Comeback der „Olympiade“

Erstellt von Von Markus Kleymann | |   Vorstand

Die „Union-Olympiade“ von 2008 haben die Mitglieder noch gut in Erinnerung. Nun steht die Neuauflage in den Startlöchern. Der Anlass liegt auf der Hand: der 111. Geburtstag des größten Lüdinghauser Sportvereins.

Er ist selber ein lebendes Vorbild – auch wenn es schon ein paar Tage her ist. Morgens spielte Michael Schnaase noch in Mülheim in der Badminton-Bundesliga, um dann schnell nach Hause zu fahren und den Fußball-Landesligisten Union 08 Lüdinghausen mit seinen Kicker-Künsten zu verstärken.
Das ist allerdings nicht der Grund, warum der heutige Vorsitzende des Gesamtvereins Union 08 mitsamt seinem großen Team sich jetzt auf die Fahne geschrieben hat, eine zweite „Union-Olympiade“ auf die Beine zu stellen. „Die Premiere vor elf Jahren zum 100. Vereinsgeburtstag war so schön, dass wir eine solche Mammut-Veranstaltung gerne wieder auf die Beine stellen“, sagt Norbert Kreß , der für die Organisation verantwortlich zeigt. Schließlich diene die Olympiade in erster Linie dazu, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Sportler in Lüdinghausens größtem Sportverein zu stärken.

Der Anlass 2019 ist der 111. Geburtstag von Union. Am 31. Mai (Freitag) und 1. Juni (Samstag) – kurz nach Christi Himmelfahrt – soll die zweite Auflage stattfinden. Dabei nutzen die Unionisten das eigens für das Grasbahnrennen am Westfalenring aufgebaute Zelt, um am Samstag zum Abschluss der „Olympiade“ und am Sonntag gemeinsam mit der Bevölkerung bei einem Jazz-Frühschoppen kräftig zu feiern.

 „Die Premiere vor elf Jahren war so schön, dass wir eine solche Mammut-Veranstaltung gerne wieder auf die Beine stellen.“ Organisator Norbert Kreß


Doch bevor das passiert, sollen die Unionisten in gemischten Teams von jeweils acht bis zehn Mitstreitern gleich sechs sportliche Disziplinen bewältigen: Fußball, Tischtennis, Badminton, Beachvolleyball, Basketball und Leichtathletik (Staffellauf) stehen wie schon 2008 auf dem Programm.

Nur gut, dass Kreß die erforderlichen Organisationsunterlagen der großen Jubiläumsveranstaltung vor elf Jahren auf einer alten Festplatte wiedergefunden hat und diese als organisatorische Basis für 2019 dienen. Anmeldungen sind ab sofort bei allen Trainern, per Mail (info@union08.de) oder per unter 0151/57867948) möglich. Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren, die Teilnahme ist kostenlos.

Die Teams werden per Los zusammengestellt. „Wir wollen die Sportler aus den verschiedenen Abteilungen zusammenbringen“, erklärt Schnaase. Bis zu 24 Mannschaften können teilnehmen. Ausgetragen werden die Wettkämpfe am Freitag ab 17 Uhr und am Samstag ab 11 Uhr im Stadion (Volleyball, Fußball, Leichtathletik) und in der Sporthalle an der Tüllinghofer Straße (Badminton, Basketball, Tischtennis). Wenn es auch um Siege und Platzierungen geht, soll der gemeinsame Spaß nicht zu kurz kommen, hoffen die Organisatoren und sicherlich auch die Sportler von Union.

Zurück
Der Vereinsvorsitzende Michael Schnaase (l.) und Organisator Norbert Kreß laden alle Mitglieder zur „Union-Olympiade“ ein. Foto: Markus Kleymann
Der Vereinsvorsitzende Michael Schnaase (l.) und Organisator Norbert Kreß laden alle Mitglieder zur „Union-Olympiade“ ein. Foto: Markus Kleymann